Wincor Nixdorf: Ausgangslage schlecht, Prognosen dennoch erfüllt

Donnerstag, 24. Juli 2008 10:11
Wincor Nixdorf

PADERBORN - Die Rahmenbedingungen hätten sich verschlechtert, an den Prognosen hält die Wincor Nixdorf AG (WKN: A0CAYB) nach den aktuellen Zahlen dennoch fest.

Wie der Paderborner Geldautomatenhersteller und Softwareanbieter heute mitteilte, habe man den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern können. Damit setzte Wincor Nixdorf in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2007/2008 1,74 Mrd. Euro um (Vorjahreszeitraum: 1,6 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte um zehn Prozent auf 152 Mio. Euro zu, in den ersten neuen Monaten des Geschäftsjahres 2006/2007 lag das EBITA noch bei 138 Mio. Euro.

Beide Wachstumswerte lagen damit im Bereich der angestrebten Prognosen, welche Wincor Nixdorf mit den aktuellen Zahlen als bestätigt ansieht. „Wir halten unverändert daran fest, unseren Umsatz um acht Prozent und unser operatives Ergebnis um zehn Prozent zu steigern“, erklärte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff zum Gesamtgeschäftsjahr, welches am 30. September 2008 endet.

Meldung gespeichert unter: Wincor Nixdorf

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...