Wie die PSI AG von der Energiewende profitiert

Freitag, 14. Oktober 2011 13:05
PSI

(IT-Times) - Die Aktien der PSI AG gelten schon lange als Geheimtipp unter langfristig orientierte Investoren. Das Unternehmen gilt als Vorreiter beim Thema Energiewende und bietet die entsprechende Technik bzw. Software für Energiemanagement und Smart Grids an.

Die in den vergangenen Jahren gestiegenen Umsatz- und Gewinnzahlen spiegeln sich auch im PSI-Aktienkurs (WKN: A0Z1JH) wieder. Von unter 5 Euro Anfang 2009 ging es in den vergangenen zwei Jahren steil bergauf, wobei der PSI-Aktienkurs zur Jahresmitte bei etwa 22,50 Euro einen neuen Höchststand erreichte. Die jüngste Aufnahme des Wertes in den TecDax ist daher nur folgerichtig.

PSI AG steigt zum Marktführer auf
Mit der Übernahme des österreichischen Wettbewerbers AIS Information Systems legten die Berliner in 2009 den Grundstein für den Aufschwung der vergangenen Jahre, stieg die PSI AG dadurch zur weltweiten Nummer eins im Bereich Produktionsmanagement-Software für die Metallindustrie auf.

Zwar ging der Umsatz und Gewinn im jüngsten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zurück, doch langfristig stellen sich die Aussichten für die Berliner Softwareschmiede rosig dar. Hintergrund ist die technische Revolution bei intelligenten Stromnetzen, sogenannte Smart Grids.

Unternehmen wie die PSI AG bieten entsprechende Steuerungssoftware an, wodurch sich Strom aus schwankungsanfälligen Ressourcen wie der Wind-, Wasser- und Solarenergie ins Netz einspeisen lassen, ohne dass es zu größeren Ausfällen bzw. Ungleichgewichten im Stromnetz kommt.

Deutschland gilt in diesem Segment als Vorreiter, werden hierzu Lande bereits ein Fünftel des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen ins Stromnetz eingespeist. Mit dem weiteren Ausbau der Solarenergie dürfte dieser Anteil in den nächsten Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch anderswo weiter steigen. Entsprechend begehrt ist die ausgereifte deutsche Technik dann auch im Ausland.

Smart Grid Markt avanciert zum Milliardenmarkt
Marktforscher wie das Research-Haus BCC Research sehen aufgrund des Trends zu erneuerbaren Energien und intelligenten Stromnetzen in den nächsten Jahren einen regelrechten Boom für Smart Grid Technologien und Komponenten. Allein der US-Markt für Smart Grid Komponenten - dazu gehört auch Steuersoftware - dürfte nach Angaben der BCC-Experten im Jahr 2014 ein Volumen von 39,4 Mrd. US-Dollar erreichen und damit um jährlich 15,3 Prozent wachsen.

Das US-Investmenthaus Morgan Stanley wagt sogar noch einen weiteren Blick in die Zukunft und sieht das Marktvolumen im Smart Grid Markt im Jahr 2030 bei 100 Mrd. US-Dollar.

Kurzportrait

Die in Berlin ansässige PSI AG wurde ursprünglich im Jahre 1969 gegründet und hat sich auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Leitsystemen für die Führung und Steuer sowie Optimierung von Netzinfrastrukturen spezialisiert. Das Unternehmen sieht sich heute als Marktführer bei Energieleitsystemen für Strom, Gas, Wärme, Öl und Wasser. So gehören heute nahezu alle großen Energieversorger zu den Kunden der PSI AG. Insgesamt operiert die PSI AG heute aus drei großen Geschäftsbereichen heraus: Energie, Produktion und Infrastruktur.

Für Energieversorger stellt die PSI AG spezielle Energiemanagementlösungen bereit, die Versorger dabei helfen, den Betrieb und Nutzung von Leitungen zu managen. Dazu behört unter anderem die Leckerkennung und -ortung, sowie der Energiehandel und der Vertrieb.

Für Großkonzerne entwickelt PSI Systeme für das Produktionsmanagement und die Logistik, welche komplexe Produktions- und Logistikprobleme lösen sollen. Diese PSI-Lösungen werden nicht nur in der Lagerhaltung und im Transportmanagement, sondern auch in der Flughafenlogistik eingesetzt.

Für Verkehrsunternehmen bietet PSI ebenfalls spezielle Lösungen an, dazu gehören leittechnische Anwendungen für Verkehrssysteme. Diese Lösungen werden über den Geschäftsbereich Infrastruktur: Mobilität und Sicherheit bereitgestellt.

Ferner bietet PSI auch Lösungen an, die zur Überwachung von IT-Infrastrukturen, Anwendungen und Geschäftsprozesse eingesetzt werden können. Zu den namhaften PSI-Kunden zählen daher Firmen wie E.ON, Gazprom, RWE net, oder die Stadtwerke Düsseldorf.

Meldung gespeichert unter: PSI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...