WhatsApp dementiert - kein Verkauf an Google

Gerangel um Mobile-Messaging-Plattform

Dienstag, 9. April 2013 08:52
Facebook - WhatsApp Logo

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem am Vortag Berichte kursierten, wonach Google an einer Übernahme des populären Mobile-Messengers WhatsApp interessiert ist, kommt nunmehr das Dementi von WhatsApp.

WhatsApp-Manager Neeraj Arora, der als Leiter für die Geschäftsentwicklung verantwortlich ist, äußerte sich gegenüber dem Branchendienst AllThingsD, dass WhatsApp Inc derzeit nicht mit Verhandlungen mit Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) über einen Verkauf der Gesellschaft stehe. Zuvor hatte der Branchendienst Digital Trends berichtet, dass sich WhatsApp in Verhandlungen mit Google befinde, wobei von einem Kaufpreis von rund eine Mrd. US-Dollar die Rede war.

WhatsApp CEO Jan Koum wird in der kommenden Woche auf der D:Dive Into Mobile Konferenz in New York sprechen. Schon im Dezember kursierten Gerüchte, wonach auch Facebook an einer Übernahme von WhatsApp interessiert sein soll. Facebook hatte sich zuvor für rund eine Mrd. US-Dollar die Mobile-App Instagram einverleibt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...