Wettanbieter Jaxx rutscht in die Verlustzone

Donnerstag, 6. Mai 2010 12:50
mybet Holding

ALTENHOLZ (IT-Times) - Die Jaxx AG (WKN: A0JRU6) konnte den Umsatz im ersten Quartal 2010 um 27 Prozent steigern. Das Nettoergebnis des deutschen Internet-Wettanbieters rutschte dabei allerdings in die roten Zahlen.

So legte der Umsatz der Jaxx AG aus fortgeführten Geschäftsbereichen im ersten Quartal 2010 um 27 Prozent auf 32 Mio. Euro zu. Als Wachstumstreiber erwiesen sich dabei erneut die Sportwetten, deren Umsatzbeitrag sich um mehr als 40 Prozent auf 25,2 Mio. Euro verbesserte. Durch den Rückgang der Buchmachermarge konnte der Rohertrag des Sportwettgeschäftes jedoch nur unterproportional um 14 Prozent auf 5,4 Mio. Euro gesteigert werden. Der Umsatzbeitrag des Lotteriegeschäftes, der seit Einführung des Internetverbots in Deutschland vor allem in Spanien, Österreich und Großbritannien erzielt wird, lag bei 3,6 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse aus Casino- und Poker-Spielen auf den internationalen Web-Angeboten www.myBet.com und www.jaxx.com beliefen sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf 2,7 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: mybet Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...