Weltweiter Chip-Umsatz schrumpft im November

Dienstag, 3. Januar 2012 08:49
Intel

WASHINGTON (IT-Times) - Die weltweite Chipindustrie setzte im November 2011 abermals weniger um, als im Vorjahr. Insgesamt verzeichnete die Branche einen Umsatz von 25,1 Mrd. US-Dollar, ein Rückgang von 2,4 Prozent im Oktober und ein minus von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA).

Die Lieferkette wurde negativ durch die Überschwemmungen in Thailand beeinträchtigt, wodurch auch das Halbleitergeschäft kurzfristig tangiert wurde. Bei der SIA zeigt man sich jedoch zuversichtlich, dass die OEM-Hersteller die Produktionsausfälle in den nächsten Monaten aufholen werden. Zudem habe sich auch die anhaltende Schuldenkrise in Europa negativ auf die globale Nachfrage ausgewirkt, so SIA Präsident Brian Toohey in einem offiziellen Statement.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...