Weltweite Chip-Erlöse ziehen um 5,1 Prozent an

Montag, 30. November 2009 16:50
Chips_Halbleiter.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der weltweite Chip-Umsatz ist im Monat Oktober wieder um 5,1 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 21,7 Mrd. US-Dollar gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich allerdings noch ein Rückgang von 3,5 Prozent, meldet der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA).

Damit stieg der weltweite Chip-Umsatz im achten Monat in Folge. Der Branchenverband erklärt den Anstieg damit, dass viele Hersteller ihre Lagerbestände aufbauen, um sich für das Feiertagsgeschäft zu rüsten. Die Marktbedingungen hätten sich weltweit verbessert, wobei die weltweiten Chip-Erlöse in allen geografischen Regionen anzogen, erklärt SIA-Präsident George Scalise.

In Europa erholten sich die Umsätze am deutlichsten. Hier zogen die Erlöse um 7,5 Prozent gegenüber dem Vormonat an. In der Region Asien-Pazifik gingen dagegen die Erlöse um 1,3 Prozent zurück.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...