WDR setzt auf IBM

Donnerstag, 6. September 2012 13:28
IBM Hauptgebäude New York

EHNINGEN (IT-Times) - Der IT-Servicedienstleister International Business Machines (IBM) baut ein digitales Archiv für den WDR. Damit will der Westdeutsche Rundfunk die Digitalisierung vorantreiben.

Mit dem IBM Archive and Essence Manager (Arema) und der IBM Speichertechnologie soll die Digitalisierung aller Video-Produktionen der größten ARD- Rundfunkanstalt erfolgen. Zum ersten Juli 2012 hat das vom WDR aufgebaute HiRes-Archiv seinen Betrieb aufgenommen. Das digitale Archiv basiert auf der Middleware Arema, mit der in den nächsten Jahren circa eine Million Videobänder über das digitale Archiv den Redakteuren zugänglich gemacht werden sollen. Archiviert wird dabei auf IBM Speicherprodukten.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...