Wachstumssprung im Markt für Spielkonsolen

Dienstag, 17. September 2013 10:58
BITKOM

- Absatz von Spielkonsolen steigt 2013 auf rund 2,6 Millionen Geräte

nM- Multimedia-Funktionen von Spielkonsolen werden wichtiger

Berlin, 17. September 2013

Nach Stagnation in den vergangenen Jahren, steht der Markt für Spielkonsolen in Deutschland vor einem Aufschwung. In diesem Jahr sollen rund 2,8 Millionen mobile und stationäre Spielkonsolen verkauft werden. 2012 waren es noch rund 2,6 Millionen. Das entspricht einer Steigerung von rund 7 Prozent. Der Umsatz wächst mit knapp 14 Prozent sogar doppelt so stark. 605 Millionen Euro werden in diesem Jahr mit Spielkonsolen umgesetzt. 2012 waren es noch 533 Millionen Euro. Zum starken Umsatzwachstum tragen hauptsächlich der gestiegene Absatz und die höheren Preise für die neuen Spielkonsolen im Vergleich zu den älteren Geräten bei. Das teilt der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts GfK mit. „Die aktuellen Spielkonsolen sind länger auf dem Markt als alle bisherigen Generationen. Viele Spieler warten mit Spannung auf die neuen Geräte“, erklärt Tobias Arns, Gaming-Experte beim BITKOM.

Die Multimedia-Funktionen von Spielkonsolen werden wichtiger. Bereits heute nutzen 59 Prozent der Konsolenbesitzer ihr Gerät auch für Filme oder Musik. Im vergangenen Jahr waren es erst 47 Prozent. Jeder Dritte schaut mit seiner Spielkonsole Filme von DVD und Blu-ray, jeder Vierte nutzt die Online-Dienste der Konsolenhersteller. 14 Prozent der Konsolenbesitzer spielen Musik-CDs ab, 9 Prozent streamen Musik aus dem Internet. Insgesamt hat knapp jeder zweite Konsolenbesitzer (49 Prozent) sein Gerät mit dem Internet verbunden, jeder fünfte sogar dauerhaft. Arns: „Bereits die aktuelle Konsolengeneration bietet viele Multimedia-Funktionen, die kommenden Geräte werden hier noch weiter zulegen. Das macht moderne Spielkonsolen auch für Gelegenheitsspieler interessant, die damit viele Entertainment-Dienste aus dem Netz auch auf dem Fernseher nutzen können.“

Zur Methodik: Die Daten zu Um- und Absätzen von Spielkonsolen in Deutschland wurden vom Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag des BITKOM erhoben. Für die Angaben zur Multimedia- und Online-Nutzung der Spielkonsolen wurden vom Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des BITKOM 517 Gamer befragt. Die Daten sind repräsentativ.

Ansprechpartner

Martin Puppe

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...