VorstAG in der Praxis: Infineon kürzt Manager-Pension

Freitag, 28. August 2009 10:37
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Es ist ein häufig kritisiertes Vorgehen unter Topmanagern: Selbst bei Schlechtleistung lässt sich immer wieder mal der eine oder andere nicht nur seinen Abgang versilbern, auch die Rente wird vergoldet. Ein neues Gesetz lässt nun zu, dass Unternehmen die Rentenverpflichtungen für Manager nachträglich anpassen und Infineon (WKN: 936207) macht augenblicklich Gebrauch davon.

Wie die Financial Times Deutschland schreibt, habe der Aufsichtsrat des deutschen Speicherchipherstellers zugestimmt, bereits zugesagte Summen an den ehemaligen Vorstandschef Wolfgang Ziebart nicht auszuzahlen. Ziebart war mit Wirkung zum 1. Juni 2008 von seinem Amt zurückgetreten. Als Grund wurde damals eine „unterschiedliche Auffassung über die zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens" angeführt.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...