VimpelCom droht Steuernachzahlung

Freitag, 7. Juli 2006 00:00
Vimpelcom

MOSKAU - Der russische Mobilfunknetzbetreiber VimpelCom (WKN: 903602) ist in das Visier des Fiskus geraten. Bei einer Überprüfung der Bilanzen für das Geschäftsjahr 2003/2004 fiel auf, dass die Nummer zwei auf dem russischen Markt zu wenig Steuern gezahlt hatte.

Genau werden umgerechnet 67,4 Mio. US-Dollar als Nachzahlung fällig. Hinzu kommt eine Strafe in Höhe von 13 Mio. Dollar. Allerdings sollen diese Beträge mit fälligen Steuerrückzahlungen und Abschreibungen verrechnet werden, so dass unter dem Strich 24,3 Mio. Dollar gezahlt werden müssen, teilte VimpelCom mit. Weiter unterstrich das Unternehmen, man sei nicht mit dem Entscheid der russischen Steuerbehörden einverstanden und werde diesbezüglich vor Gericht gehen.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...