Viacom: Nach dem Rekord-Verlust

Freitag, 25. Februar 2005 17:53

NEW YORK - Der US-Medienkonzern Viacom Inc. (NYSE: VIA<VIA.NYS>, WKN: 873920<VIC.FSE>) gab gestern einen Rekordverlust bekannt. Das Defizit für das vierte Quartal 2004 beläuft sich wegen überraschender Abschreibungen im Radio- und Outdoor-Geschäft auf 18,44 Mrd. US-Dollar.

Im Vorjahreszeitraum hatte Viacom einen Verlust von 385,4 Mio. Dollar eingefahren. Ohne die Abschreibungen hätte das Unternehmen einen Gewinn von 42 Cent pro Aktie gemacht. Der Umsatz ist um sechs Prozent auf 6,3 Mrd. Dollar gestiegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...