Versatel: Börsengang nun kleiner als erwartet

Donnerstag, 19. April 2007 00:00

BERLIN - Versatel, ein Wettbewerber der Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>), gab vergangene Woche konkrete Pläne zum lang geplanten Börsengang bekannt. Nun soll alles aber etwas kleiner ausfallen, als ursprünglich angenommen.

Das Unternehmen beabsichtig weiterhin, zum 27 April, also noch in diesem Monat, in den Handel einzusteigen. Anstatt allerdings, wie zuvor bekannt gegeben, 20 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 22,55 Millionen Aktien der Anteilseigner zu platzieren, rudert Versatel nun zurück. Mittlerweile soll die Zahl der Wertpapiere aus der Kapitalerhöhung bei nur noch rund 14 Millionen liegen, 14,58 Millionen Anteile der Alteigentümer sollen zudem gehandelt werden. Der Emissionserlös solle nun bei rund 1,03 Mrd. Euro liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...