Verletzt Apple Urheberrechte auf dem japanischen Markt?

Dienstag, 14. Dezember 2010 11:03
Apple

SEOUL (IT-TIMES) - Apple könnte Probleme mit Urheberrechten auf dem japanischen Markt bekommen. Medienberichten zufolge schlossen sich mehrere japanischen Vereinigungen zusammen, die gegen die ihrer Meinung nach illegale Verbreitung japanischer Inhalte über den App Store von Apple vorgehen wollen.

Die Gruppe, die gegen die Inhalte des App Store von Apples Inc. (NASDAQ: AAPL.NAS, WKN: 865985) vorgehen will, besteht aus der japanischen Book Publishers Association, der Magazine Publishers Association, der Electronic Book Publishers Association of Japan und der Digital Comic Association. Die Vereinigungen gaben zeitgleich Pressemitteilungen heraus, in denen sie ein Vorgehen gegen Apple ankündigten. Die Verbände hätten Werke bekannter japanischer Autoren, wie Haruki Murakami und Keigo Higashino, wiedererkannt, die illegalerweise eingescannt waren und über den App Store verteilt wurden, so das Wall Street Journal.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...