USA weisen Yingli, Trina & Co. in die Schranken

Solarmodule

Donnerstag, 18. Dezember 2014 09:28
Yingli Green Energy Holding Co.

BAODING (IT-Times) - Das US-Handelsministerium hat neue Strafzölle auf chinesische Solarmodule erlassen. Yingli Solar, JinkoSolar und Trina Solar geraten weiter unter Druck.

Nachdem sich die Lage bei chinesischen Solarmodul-Herstellern seit Anfang 2014 zu entspannen schien, geraten die SolarWorld-Rivalen aus dem Reich der Mitte wieder unter Druck. Das US-Wirtschaftsministerium hat beschlossen, Antidumpingzölle in Höhe von 26,71 bis 78,42 Prozent auf chinesische sowie in Höhe von 11,45 bis 27,55 Prozent auf taiwanische Solarmodule zu erheben, wie die New York Times berichtet. Die Besteuerung taiwanischer Module erfolgt, da chinesische Hersteller ihre Produkte auch über Taiwan vertreiben könnten, um die chinesischen Strafzölle zu umgehen.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...