USA fürchten chinesische Spionage durch ZTE und Huawei

Telekommunikation

Montag, 8. Oktober 2012 11:03
ZTE

HONGKONG (IT-Times) - Das Wirtschafts-Debakel zwischen China und den USA findet kein Ende. Jetzt rät ein US-Komitee zum Verbot der beiden Hardware-Hersteller ZTE und Huawei.

Wie das U.S. House of Representatives' Intelligence Committee in einem Abschlussbericht zu seiner elf-monatigen Ermittlung mitteilte, ginge von den beiden chinesischen Hardware-Unternehmen ZTE und Huawei ein ernstzunehmendes Risiko für die Sicherheit der USA aus. Das Untersuchungs-Panel geht davon aus, dass beide Unternehmen in ihren Expansionsvorhaben in der US-amerikanischen Region von der chinesischen Regierung unterstützt werden und dafür sensible politische Informationen aus den USA weiterleiten, wie der Nachrichtendienst Reuters berichtete. Das Komitee warnte in diesem Zuge vor weiteren Zukäufen und Übernahmen der ZTE Corp. (WKN: A0M4ZP) und von Huawei.

Meldung gespeichert unter: Huawei Technologies Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...