US-Videospieleerlöse klettern im Mai um 37 Prozent

Freitag, 13. Juni 2008 09:39
Take_Two_GTA4.gif

NEW YORK - Trotz Konjunkturdelle verkaufen sich Videospiele in den USA weiter blendend. Wie die Marktforscher des Hauses NPD Group feststellten, kletterte der Branchenumsatz der Videospieleindustrie im Mai um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,12 Mrd. Dollar.

Wachstumsträger war unter anderem der US-Spielentwickler Take-Two Interactive Software (Nasdaq: TTWO, WKN: 914508) und dessen Kassenschlager „Grand Theft Auto IV“. GTA IV blieb auch im Mai an der Spitze der Spiele-Charts, wobei allein im Mai 871.300 Kopien des Spiels über die Ladentheke gingen, so die NPD-Marktforscher.

Meldung gespeichert unter: Take-Two Interactive Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...