US-Gaming-Population hat sich in drei Jahren verdoppelt

Freitag, 11. November 2011 10:33
Electronic Arts

NEW YORK (IT-Times) - Immer mehr Nutzer nutzen Computer- und Videospiele in ihrer Freizeit. Wie aus einer neuen Studie von Parks Associates hervorgeht, hat sich die Gaming-Population in den USA in letzten drei Jahren aufgrund des Smartphone- und Tablet PC Booms verdoppelt hat.

Bereits in den vergangenen drei Jahren hat sich die Zahl der Amerikaner, die mindestens eine Stunde pro Tag Videospiele nutzen, von 56 Millionen in 2008 auf 135 Millionen in 2011 erhöht, so die Marktforscher. Vor allem der Bereich der sogennanten „Casual Gamer“, also Gelegenheitsspieler, verzeichnete regen Zulauf, wie VentureBeat mit Verweis auf die Parks-Studie berichtet.

Viele Spieler nutzen dabei Social- oder Mobile-Spiele wie FarmVille und Angry Birds. Der starke Zuwachs ist beeindruckend, zieht sich der Zuwachs durch sämtliche Altersschichten hindurch, so Parks-Analyst Pietro Macchiarella.

Meldung gespeichert unter: Electronic Arts

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...