United Internet meldet Stagnation bei DSL-Kunden

Mittwoch, 12. Mai 2010 15:17
United Internet

MONTEBAUR (IT-Times) - Der deutsche Internet-Service-Provider United Internet AG (WKN: 508903) hat im ersten Quartal 2010 eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen können. Die Zahl der DSL-Kunden hingegen stagnierte.

Wie United Internet mitteilte, belief sich der Quartalsumsatz auf 462,8 Mio. Euro, 13 Prozent mehr als die 409,4 Mio. Euro aus dem Vorjahresquartal. Beim EBITDA lag die Steigerung bei 8,1 Prozent. Nachdem das Unternehmen im ersten Quartal 2009 ein EBITDA von 83,5 Mio. Euro eingefahren hatte, lag der Wert aktuell bei 90,3 Mio. Euro. Das EBIT hingegen blieb mit 70,7 Mio. Euro nahezu stabil (2009: 70,8 Mio. Euro).

Das Segment Access verbuchte im selben Zeitraum ein Umsatzplus von 19,3 Prozent auf 300,8 Mio. Euro sowie eine EBIT-Steigerung um 17,2 Prozent auf 21,5 Mio. Euro. Das Segment Applications legte bei Umsatz um drei Prozent auf 157,1 Mio. Euro zu. Das EBIT dieser Sparte lag mit 46,8 Mio. Euro 1,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...