United Internet bietet nicht mehr für AOL Deutschland

Mittwoch, 23. August 2006 00:00

MONTABAUR - Im Bieterwettstreit um AOL Deutschland scheint es zu einer ersten Vorentscheidung gekommen zu sein. Die United Internet AG (WKN: 508903<UTDI.ETR>) scherte als erstes Unternehmen aus dem Kreis der Interessenten aus.

United Internet, der zweitgrößte DSL-Anbieter Deutschlands, will sich angeblich auf die Übernahmeverhandlungen mit dem kleineren Anbieter Tiscali konzentrieren. Dies meldete heute die Welt unter Berufung auf interne Verhandlungskreise. Sämtliche weiteren Termine mit dem Management von AOL Deutschland seien seitens United Internet abgesagt worden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...