Uni-Kassel wird dank Apps erste mobile Hochschule

Montag, 4. Oktober 2010 12:26
Apple Headquarter

KASSEL (IT-Times) - Ab dem kommenden Wintersemester 2010/2011 entert die Uni-Kassel die elektronische Welt. Im Rahmen des Projektes „mobile Hochschule“ sollen neue Formen des Lernens ermöglicht werden.

Insgesamt stehen 500.000 Euro für die Umsetzung des Projektes zur Verfügung. Das Ziel ist es, Studenten den Vorteil zu verschaffen, möglichst von jedem beliebigen Ort lernen zu können und die universitäre Angebote auf das elektronische Zeitalter umzustellen.

So wird die Universität Kassel in Zukunft iPads von Apple Inc. (WKN: 865985) und Computer bereitstellen, mit denen die Studierenden außerhalb der Arbeitsräume recherchieren oder an Vorlesungen teilnehmen können. Die Apps werden eigens von den Fachbereichen Elektronik und Informatik programmiert.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...