Und alle reißen sich um Zinn

Dienstag, 17. Januar 2012 11:06
Sony

TOKIO (IT-Times) - Dieses Jahr wird der Umsatz der Unterhaltungselektronik-Branche zum ersten Mal die eine Billion-US-Dollar Grenze übersteigen. Damit einhergehend steigt die Nachfrage nach Zinn erheblich.

Zum dritten Jahr infolge wird die Nachfrage nach dem Metall das Angebot übersteigen. Den Einschätzungen einer Londoner Industriegruppe nach werden 2012 rund 9.400 metrische Tonnen zu wenig auf dem Markt sein. Mit dieser Menge könnten noch einmal neun Milliarden Mobilfunktelefone mehr produziert werden. Die Vorräte der London Metal Exchange sind bereits um 52 Prozent gefallen, während die Zinn-Preise 2012 auf bis zu 26.000 US-Dollar pro Tonne steigen könnten, so berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Verwendung findet das Metall aktuell vor allem zum Löten.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...