Umstrukturierungen sorgen bei Xerox für dickes Plus

Mittwoch, 25. Januar 2012 18:30
logo-Xerox.jpg

NORWALK (IT-Times) - Der Drucker-Spezialist Xerox profitiert im vierten Quartal von Umstrukturierungsmaßnahmen und einer konstant hohen Nachfrage. Der Gewinn konnte mehr als verdoppelt werden.

Wie die Xerox Corp. (WKN: 853906) heute bekanntgab, erzielte das US-amerikanische Technologie- und Dienstleistungsunternehmen im Jahr 2011 einen Umsatz von 5,96 Mrd. US-Dollar (2010: 4,62 Mrd. Dollar) und erfüllte damit nicht die eigenen Erwartungen. Den Nettogewinn konnte das Unternehmen von 171 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 375 Mio. Dollar im vergangenen Quartal steigern. Somit konnte ein Nettoergebnis von 26 Cent pro Aktie realisiert werden (Vorjahresquartal: elf Cent). Zu der enormen Steigerung des Gewinns soll neben der Nachfrage unter anderem ein von Xerox im Dezember angekündigtes Einfrieren des Pensionsfonds geführt haben. In seiner Pressemitteilung betont das Unternehmen, dass im vergangenen Quartal die Zahl der Entlassungen erheblich verringert werden konnte. Für das Gesamtjahr 2011 erzielte Xerox einen Nettogewinn von 1,3 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Xerox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...