Xerox: Restrukturierung belastet - Ausblick enttäuscht

Kopierer- und Druckerhersteller

Donnerstag, 24. Oktober 2013 16:34
Xerox

NORWALK (IT-Times) - Der US-Drucker- und Kopierer-Hersteller Xerox hat im vergangenen dritten Quartal 2013 seinen Umsatz leicht steigern können, jedoch seinen Jahresausblick gesenkt. Xerox-Aktien geben im frühen Handel um mehr als sechs Prozent nach.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet Xerox (NYSE: XRX, WKN: 853906) einen Umsatz von 5,26 Mrd. Dollar, der damit im Vergleich zum Vorjahr stagnierte. Das Servicegeschäft, welches IT-Outsourcing- und Dokument-Outsourcing umfasst, generierte zuletzt 56 Prozent des Umsatzes. Der Nettogewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte auf 26 US-Cent je Aktie, nach 25 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Xerox die Markterwartungen der Analysten erfüllen, die im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 25 US-Cet je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Xerox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...