UMC tritt IBM Chip Alliance bei

Chip-Entwicklung

Donnerstag, 13. Juni 2013 12:27
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-TIMES) - Der taiwanesische Chip-Hersteller United Microelectronics (UMC) ist das neueste Mitglied der IBM Technology Development Alliance.

Künftig wollen die beiden Unternehmen bei der Entwicklung im Bereich von 10 nm-CMOS-Prozessen kooperieren. CMOS steht für Complementary Metal Oxide Semiconductor, eine gängige Technologie für Halbleiter-Bauelemente. Gary Patton, Vice President IBM Semiconductor Research & Development, schätzt die künftige Mitarbeit von UMC als eine "starke Ergänzung der Allianz" ein.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...