Twitter verklagt US-Regierung

Microblogging

Mittwoch, 8. Oktober 2014 17:28
Twitter Unternehmenslogo

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Microblogging-Dienst Twitter will offenbar das Vertrauen seiner Kunden stärken und geht nun gerichtlich gegen die US-Regierung vor.

Der Microblogging-Dienst Twitter hat eine Klage gegen das Department of Justice und das FBI eingereicht. Es sei verfassungswidrig, dass es Twitter nicht erlaubt sei, Anfragen bezüglich der Überwachung seiner Nutzer durch die Regierung öffentlich Preis zu geben. Twitter will einen „Full Transparency" Report veröffentlichen, so die Los Angeles Times. Darin soll mitgeteilt werden, wie viele und was für Arten von „National Security Letters“ und „Foreign Intelligence Surveillance Act Court Orders“ Twitter von der Regierung erhalten habe.

Meldung gespeichert unter: Microblogging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...