Twitter vereinfacht Messaging - Foto-Feature soll Konkurrenz auf Distanz halten

Mobile Messaging

Mittwoch, 11. Dezember 2013 11:27
Twitter_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die Microblogging-Plattform Twitter hat seinen Direct Massaging Service vereinfacht. Durch ein Update für die Twitter App (Android und iOS) haben Nutzer zudem die Möglichkeit private Fotos zu senden.

Der überarbeitete Messaging-Service erscheint nunmehr an prominenter Stelle in der Navigation-Bar. Bislang mussten Twitter-Nutzer zunächst umständlich über das Menü den Messaging-Service aufrufen. Es ist das erste größere Update der Direct Messaging Funktion, seit der Einführung vor sieben Jahren, berichtet das Wall Street Journal. Mit dem Upgrade hofft Twitter (NYSE: TWTR, WKN: A1W6XZ) an Wettbewerbsfähigkeit zu gewinnen, sieht sich das Unternehmen im Bereich Mobile-Messaging einem zunehmenden Wettbewerb von Südkoreas Kakao und Japans Line sowie Chinas WeChat ausgesetzt.

Meldung gespeichert unter: Twitter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...