Twitter: Suchmaschinendeal mit Google und Microsoft?

Freitag, 9. Oktober 2009 16:04
Twitter_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der populäre Micro-Blogging-Dienst Twitter führt derzeit separate Gespräche mit dem US-Suchmaschinenspezialisten Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) und mit Microsoft. Hintergrund ist ein möglicher Zugang zur Twitter-Datenbank, um Tweets auch in Suchergebnissen sichtbar zu machen.

Demnach wollen sowohl Google als auch Microsoft Twitter-Posts in ihre Websuche mit einbinden, wie der Branchendienst All Things Digital berichtet. Bei den Verhandlungen steht vor allem die Frage im Raum, wie Twitter für den Zugang zu seinem Datenstrom entlohnt werden soll. Inzwischen haben 54 Mio. Twitter-Nutzer mehrere Milliarden Tweets generiert, die damit auch als Suchmaschinen-Informationen zur Verfügung stehen würden.

Meldung gespeichert unter: Twitter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...