TSMC verliert Auftrag

Freitag, 26. März 2004 14:29
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (NYSE: TSM; WKN: 909800): Taiwan Semiconductor (TSMC) hat einen Auftrag an den chinesischen Konkurrenten Semiconductor Manufacturing (SMIC) verloren. Der WLAN-Ausrüster Atheros Communications (Nasdaq: ATHR) lässt sich bereits seit einigen Monaten von SMIC beliefern. Grund seien die niedrigeren Preise, so der Atheros-Geschäftsführer Craig Barratt gegenüber der taiwanesischen Presse.

SMIC (NYSE: SMI) verkaufte im vierten Quartal Halbleiterscheiben zu einem Preis von durchschnittlich 910 US-Dollar. Der taiwanesische Rivale TSMC stellt seinen Klienten dagegen 1450 Dollar in Rechnung. TSMC, der weltgrößte Auftragshersteller von Halbleitern, hatte gestern neue Beweise in einer Patentrechtsklage gegen SMIC vorgebracht. TSMC konnte einen ehemaligen Mitarbeiter von SMIC vorweisen, laut dessen Aussage SMIC den Fertigungsprozess für die 18-Mikronen Bauweise von TSMC kopierte.

Meldung gespeichert unter: Semiconductor Manufacturing International (SMIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...