TSMC und Apple führen Gespräche über neuen Prozessor

Donnerstag, 6. Oktober 2011 11:43
Apple_A5.gif

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Auftragshersteller und Chipproduzent Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hat ein Team bestehend aus 60 Mitgliedern, darunter Spezialisten von IC Design Partner Global UniChip, zu Apple geschickt. Grund für den Besuch sollen weitere Gespräche über den kommenden neuen A-Prozessor sein, den voraussichtlich TSMC produzieren wird, so der Branchendienst DigiTimes.

In diesem Zusammenhang soll das neue 28-Nanometer-Produktionsverfahren inklusive Patente diskutiert werden. TSMC soll hierfür bereits Chiptechniken von ARM lizenziert haben. Zuvor kursierten Berichte, wonach Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) bereits ein Fertigungsabkommen mit TSMC unterzeichnet hat. Global Unichip soll TSMC bei der Herstellung der künftigen Prozessoren unterstützen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...