TSMC senkt Verkaufsvorhersage fürs vierte Quartal 2008

Dienstag, 2. Dezember 2008 12:30
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

TAIPEI - Der Auftrags-Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (WKN: 909800) musste die Umsatzprognose fürs vierte Quartal 2008 um 8,6 Prozent reduzieren. Grund dafür sei die Verlangsamung des Wachstums der Weltwirtschaft, welche die Nachfrage für Halbleiter weiter zurückgehen lässt.

Erst Anfang November dieses Jahres hatte TSMC in einer Prognose bekannt gegeben, dass man mit schwach bleibenden Umsätzen bis Ende des Jahres 2008 und einem Umsatzrückgang von neun Prozent fürs Jahr 2009 rechnen würde. Insgesamt sei ein Rückgang in der Halbleiterindustrie vorhersehbar. Das erste Mal seit sieben Jahren musste TSMC nun eine Umsatzprognose senken. Das Computer-, Mobilfunk- und Flachbildschirm-Geschäft wurde mitunter durch die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers getroffen, welche zu einem abrupten Abschwung führte.

TSMC musste die Umsatzprognose für die Oktober bis Dezember Periode 2008 von ursprünglich 71 Mrd. New Taiwan Dollar (2,1 Mrd. US-Dollar) auf 65 Mrd. New Taiwan Dollar reduzieren. Die Ergebnismarge werde nicht 21 bis 23 Prozent, sondern lediglich 17 bis 19 Prozent betragen. Diese Prognose zeigt einen 32prozentigen Rückgang der Umsatzzahlen gegenüber dem dritten Quartal.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...