TSMC schickt Mitarbeiter in unbezahlten Urlaub

Freitag, 5. Dezember 2008 12:34
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

TAIPEI - Der Auftrags-Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (WKN: 909800) hat die Mitarbeiter aufgefordert, in nächster Zeit unbezahlten Urlaub zu nehmen. Dadurch will das Unternehmen die Kosten reduzieren.

TSMC beabsichtigt, durch die Kosteneinsparungen dem rapiden wirtschaftlichen Abschwung im Halbleitermarkt entgegenzuwirken. Erst Anfang der Woche hatte der taiwanesische Chip-Auftragsproduzent die Prognose für das vierte Quartal des laufenden Geschäftsjahres machen unten korrigieren müssen. TSMC korrigierte die Umsatzprognose für die Oktober bis Dezember Periode 2008 von ursprünglich 71 Mrd. New Taiwan Dollar (rund 2,1 Mrd. US-Dollar) auf 65 Mrd. New Taiwan Dollar nach unten. Die Ergebnismarge werde zudem nicht 21 bis 23 Prozent, sondern lediglich 17 bis 19 Prozent betragen. Daher will TSMC die Mitarbeiter auffordern, ab Januar 2009 jede Woche einen Tag unbezahlten Urlaub zu nehmen. Damit würden die bezahlten Tage in der Woche von sieben auf sechs reduziert werden. Das ist entspricht einer Herabsetzung des monatlichen Gehalts um 15 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...