TSMC kommt in China voran

Montag, 26. April 2004 08:55
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (NYSE: TSM; WKN: 909800): Morris Chang, der Vorstandsvorsitzende des weltgrößten Auftragsherstellers von Halbleitern Taiwan Semiconductor, sieht keine Probleme für die Inbetriebnahme einer Fertigungsstätte in China. Chang erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass alle Vorbereitungen getroffen seien und das Chipwerk vor Ende diesen Jahres die Produktion aufnehmen werde.

Chang äußerte sich auch zum Wachstum von TSMC. Er rechne für die kommenden zehn Jahre mit einem jährlichen Wachstum in Höhe von durchschnittlich 20 Prozent. Ferner wolle er in Zukunft erreichen, dass TSMC nicht nur Chips nach den Wünschen der Klienten herstellt, sondern das Geschäft auch wie IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>; WKN: 851399<IBM.FSE>) gestaltet.

Meldung gespeichert unter: Wafer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...