TSMC hebt Prgnosen für das vierte Quartal an - Rekordwerte möglich

Donnerstag, 11. Dezember 2003 09:27
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

Taiwan Semiconductor Manufacturing (NYSE: TSM; WKN: 909800): Der weltweit größte Auftragshersteller von Speicherchips TSMC hat die Prognose für sein viertes Quartal des Geschäftdjahres 2003 leicht angehoben und damit Befürchtungen über Produktionsausfälle aufgrund eines Erdbebens am Mittwoch ausgeräumt.

Erst Anfang dieser Woche hatte das taiwanesische Unternehmen für den November einen Rekordumsatz gemeldet. Daher passt die optimistischere Prognose ins Bild. TSMC könnte damit einen neuen Umsatzrekord erreichen, was den Quartalsvergleich angeht. Die bisherige Höchstmarke stammt au dem dritten Quartal, als man 54,88 Milliarden Taiwan Dollar an Umsatz vermelden konnte. Dieser Wert bedeutete einen Anstieg in Höhe von 38 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn belief sich im dritten Quartal auf 15,17 Milliarden Taiwan Dollar, das war fast das Fünffache des Vorjahreswertes.

Meldung gespeichert unter: Wafer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...