TSMC baut Fertigung in China aus

Montag, 7. Mai 2007 00:00
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

TAIPEH - Taiwan Seminconductor Manufacturing Co. Ltd. (WKN: 909800), der weltweit größte Auftragsproduzent für Chips, blickt optimistisch nach China. Hier soll die Profitabilitätsgrenze im kommenden Halbjahr überschritten werden.

Laut Rick Tsai, CEO von Taiwan Seminconductor Manufacturing, (TSMC), habe man bislang mit Kapazitätsengpässen zu kämpfen gehabt, was eine profitable Fertigung zum Teil verhindert habe. Bislang unterhält TSCM eine Fertigungsanlage in China nahe Shanghai. Dort sollen nun, nach der erfolgten Freigabe durch die taiwanesische Regierung, auch Chips mit der neuen 0,18-Micron Technologie gefertigt werden. Bislang produzierte TSCM in China lediglich Komponenten, die auf 0,25-Micron-Lösungen basierten.

Meldung gespeichert unter: Wafer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...