Transmeta verklagt Intel

Donnerstag, 12. Oktober 2006 00:00
Intel

SANTA CLARA (Kalifornien) - Der US-amerikanische Chip Designer Transmeta Corp. (Nasdaq: TMTA, WKN: 564775) verklagt den weltgrößten Chiphersteller Intel Corp., so verkündete das Unternehmen gestern Abend nach Börsenschluss in den USA.

Inhalt der Klage sei ein Verstoß gegen zehn existierende Patente von Transmeta. Intel soll laut Angaben von Transmeta Chips im Wert von 100 Mrd. US-Dollar verkauft haben, die gegen bestehende Patentrechte in den Bereichen Computerarchitektur und Power Efficiency Technologie verstoßen. Transmeta versucht eine gerichtliche Verfügung gegen den weiteren Verkauf der Chips herbeizuführen sowie Schadensersatzforderungen geltend zu machen. Intel nahm bisher noch keine Stellung zu den Vorwürfen.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...