Toshiba-Übernahme durch Samsung wird konkreter

Donnerstag, 30. August 2001 11:28

Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823<SSUN.FSE>): Kopfrechnen und Kopfzerbrechen bei Samsung: Lohnt es sich zumindest einen Teil der Chipproduktion des japanischen Technologiekonzerns Toshiba zu übernehmen oder lohnt es sich nicht? Nachdem Gerüchte im Wall Street Journal aufgekommen waren, dass Samsung über ein Chip-Joint Venture mit Toshiba nachdenke, bestätigte das Unternehmen dieses Gerücht am Mittwoch.

Nach Angaben von Samsung hatte Toshiba Samsung ein Angebot unterbreitet, ein Teil seiner D-RAM-Produktion zu übernehmen. Analysten gehen nun davon aus, dass sich Samsung dabei überheben könne, allein aus finanziellen Gründen. Samsung sieht die Probleme vor allem aus produktionstechnischer Sicht: Toshibas Fertigungsanlagen sind nicht kompatibel zu denen, die bei Samsung im Einsatz sind. Zudem sei ein Merger dieser Art bei geringer Nachfrage und bei niedrigen Speicherpreisen mit einem gewissen Risiko behaftet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...