TOSHIBA: Mehr Investitionen für Chips?

Montag, 22. August 2005 11:07

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba Corp. (WKN: 853676<TSE1.FSE>) plant rund 200 Mrd. Yen in die Produktions-Kapazitäten zur Herstellung von Flash-Memory-Chips zu investieren. Dies meldete die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun in ihrer Sonntagsausgabe.

Durch diese Investition soll die Produktion der Chips innerhalb der nächsten drei Jahre um etwa 150 Prozent gesteigert werden. Toshiba, der siebtgrößte Chiphersteller weltweit, will auf diesem Weg mit Samsung, dem aktuellen Weltmarktführer, Schritt halten. Die Flash-Memory-Chips werden besonders in den stark wachsenden Märkten für Digitalkameras, Mobilfunkgeräte mit Fotofunktion sowie tragbaren Unterhaltungsprodukten wie dem iPod von Apple verwendet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...