TomTom: Umsatz geht zurück - Marge fällt um 32 Prozent

Dienstag, 28. Oktober 2008 12:32
TomTom

AMSTERDAM - Der niederländische Hersteller von Navigationsgeräten TomTom N.V. (WKN: A0ET88) wies heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 2008 aus. Allerdings machen den Niederländern die Margen durchaus zu schaffen. 

Es wurde im dritten Quartal 2008 ein Umsatz von 429 Mio. Euro erzielt, im Vorjahreszeitraum waren es 427 Mio. Euro. TomTom wies einen Bruttogewinn von 240 Mio. Euro aus (2007: 208 Mio. Euro). Das erzielte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) sank hingegen von 140 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 118 Mio. Euro. Auch das von TomTom erreichte EBIT konnte mit 92 Mio. Euro nicht an den Vorjahreswert von 133 Mio. Euro anknüpfen. Entsprechend reduzierte sich auch die EBIT-Marge von 21 Prozent auf 31 Prozent. TomTom wies einen Nettogewinn von 58 Mio. Euro aus, im Vorjahreszeitraum waren es 99 Mio. Euro. Auch der Gewinn je Aktie war rückläufig: Nach 83 Cent in 2007 waren nun 46 Cent erreicht worden. 

Meldung gespeichert unter: TomTom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...