TomTom trotz Gewinnrückgang über den Erwartungen

Dienstag, 22. Juli 2008 15:59
TomTom

AMSTERDAM - Der niederländische Navigationsgerätehersteller TomTom N.V. (WKN: A0ET88) gab die Ergebnisse für das zweite Quartal 2008 bekannt. Darin sind auch erstmalig die Ergebnisse des kürzlich übernommenen Herstellers von digitalen Karten, Tele Atlas, ab Juni 2008 enthalten. 

Der Umsatz belief sich auf 453 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 380 Mio. Euro. Es wurde ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) in Höhe von 92 Mio. Euro erzielt, was einer EBIT-Marge von 20 Prozent entspricht. Im zweiten Quartal 2007 lag das EBIT bei 93 Mio. Euro mit einer Marge von 25 Prozent. TomTom erzielte 52 Mio. Euro Nettogewinn (2007: 68 Mio. Euro). Der (verwässerte) Gewinn je Aktie lag bei 41 Cent nach 58 Cent im Vorjahreszeitraum. Allerdings ist das Unternehmen noch mit einer Nettoverschuldung von 1,29 Mrd. Euro belastet. 

Meldung gespeichert unter: TomTom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...