Texas Instruments kauft National Semiconductor für 6,5 Mrd. US-Dollar

Dienstag, 5. April 2011 08:39
NationalSemi.gif

DALLAS (IT-Times) - Der amerikanische Mobile-Chiphersteller Texas Instruments (TI) verstärkt sich durch eine Übernahme und kauft den Rivalen National Semiconductor (NSM) für 6,5 Mrd. US-Dollar in bar. Durch die Fusion entsteht einer der weltweit größten Hersteller von analogen Halbleitern.

Im Einzelnen ist TI (NYSE: TXN, WKN: 852654) bereit 25 US-Dollar in bar für eine ausstehende National Semi-Aktie zu bezahlen, womit die Texaner einen Aufpreis von 78 Prozent gegenüber dem NSM-Schlusskurs vom Vortag zahlen. Laut TI CEO Rich Templeton wird der Zusammenschluss der beiden Firmen den Vertrieb deutlich stärken. Die kombinierte Vertriebsmannschaft werde zehn Mal größer sein, als das Vertriebsteam von National Semi. Zudem macht der TI-Manager Kostensynergien in Höhe von 100 Mio. US-Dollar im Jahr aus. Darüber hinaus werde sich der Zukauf schon im ersten Jahr nach Abschluss Akquisition positiv auf die Gewinnentwicklung auswirken, heißt es bei TI.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...