Texas Instruments grenzt Umsatzausblick ein

Halbleiterindustrie

Mittwoch, 11. September 2013 11:04
TexasInstruments_red.gif

DALLAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterhersteller Texas Instruments hat seinen Umsatzausblick für das laufende dritte Quartal 2013 eingegrenzt. Insgesamt verlaufe das Geschäft im Plan und der Auftragseingang sei solide, heißt es bei Texas Instruments (TI).

Der US-Chiphersteller Texas Instruments (Nasdaq: TXN, WKN: 852654) erwartet nunmehr einen bereinigten Nettogewinn von 51 bis 55 US-Cent je Aktie. Zuvor hatte Texas Instruments (TI) noch einen Nettogewinn von 49 bis 57 US-Cent je Aktie prognostiziert. Analysten hatten bis dato mit einem Nettogewinn von 53 US-Cent je Anteil kalkuliert. Den Umsatz sieht TI zwischen 3,15 und 3,29 Mrd. US-Dollar im laufenden Septemberquartal. Zuvor hatte der texanische Halbleitergigant Einnahmen von 3,09 bis 3,35 Mrd. US-Dollar prognostiziert.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...