Texas Instruments grenzt Umsatz- und Gewinnausblick ein

Halbleiterindustrie

Dienstag, 10. Dezember 2013 15:27
TexasInstruments_red.gif

DALLAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist Texas Instruments hat seinen Umsatzausblick für das laufende vierte Quartal 2013 eingegrenzt. Der US-Chiphersteller erwartet nunmehr einen Umsatz zwischen 2,92 und 3,04 Mrd. US-Dollar.

Zuvor hatte Texas Instruments (Nasdaq: TXN, WKN: 852654) Einnahmen von 2,86 bis 3,10 Mrd. Dollar prognostiziert. In Sachen Ertrag erwartet Texas Instruments (TI) einen Nettogewinn (Non-GAAP) von 44 bis 48 US-Cent je Aktie, nachdem bislang ein Nettogewinn von 42 bis 50 US-Cent je Aktie prognostiziert wurde. Analysten hatten bislang bei TI mit einem Umsatz von 2,99 Mrd. US-Dollar und mit einem Nettogewinn von 0,46 US-Dollar für das laufende Dezemberquartal gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...