Texas Instruments an US-Geschäft von Qimonda interessiert

Freitag, 21. August 2009 17:43
Texas Instruments (TI)

DALLAS (IT-Times) - Bei der Zerschlagung des ehemals deutschen Arbeitsspeicherhersteller Qimonda AG könnte sich ein Käufer für das US-Geschäft gefunden haben.

Wie das Wall Street Journal schreibt, sei angeblich der US-amerikanische Chiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN, WKN: 852654) an dem Geschäft interessiert. Zwar wurden die designierten Übernahmepläne von Texas Instruments noch nicht bestätigt, sie würden allerdings aus Dokumenten des Insolvenzgerichtes Delaware hervorgehen. Das Unternehmen aus Dallas will demnach bis zu 172,5 Mio. US-Dollar für die Sparte bezahlen. Auktionstermin ist der 23. September 2009.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...