Tencent bringt Mega-Game PlayerUnknown’s Battleground in zensierter Version nach China

Videospiele

Freitag, 24. November 2017 11:07
PlayerUnknown's Battleground.png

SHENZEN (IT-Times) - Der chinesische Internetkonzern Tencent Holdings Ltd. geht mit seinem Heimatland einen Kompromiss ein. Dies betrifft ein weltweit beliebtes Spiel, dass der chinesischen Regierung zu gewalttätig ist.

Der chinesischen Regierung ist es wichtig, die eigenen Werte zu schützen. Dieses Bemühen erstreckt sich auch auf den Bereich Videospiele und aktuell speziell auf das Spiel PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG).

Mit Berufung auf die sozialistischen Grundwerte gab die Regierung an, dass das Spiel zu gewalttätig sei und daher in China nicht gespielt werden dürfte. Für Tencent ein herber Rückschlag, da ein großer Anteil der Nutzer aus dem Heimatland stammt.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...