Telstra: Privatisierung durch Gewinnwarnung nicht gestört

Montag, 9. Oktober 2006 00:00

MELBOURNE - Die Gewinnwarnung des australischen Telekommunikationskonzerns Telstra Corp. Ltd. (WKN: 909947<TSTA.FSE>) wird nach Einschätzung von Unternehmensverantwortlichen nicht dazu führen, dass bei der endgültigen Privatisierung des Unternehmens Schwierigkeiten oder Verzögerungen zu erwarten seien.

John Stanhope, Chief Financial Officer (CFO) von Australiens größtem Telekommunikationskonzern, geht davon aus, dass der Markt die Gewinnwarnung beim Verkauf des 51,8-prozentigen Staatsanteils im Wert von acht Mrd. Australischen Dollar (rund sechs Mrd. US-Dollar) nicht bestrafen werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...