Telekom Austria verkauft osteuropäische Tochter

Freitag, 5. Dezember 2008 11:05
Telekom Austria

WIEN - Die Telekom Austria AG (WKN: 588811), Österreichs größter Telekommunikationskonzern, soll sich laut österreichischen Presseberichten von den Tochterunternehmen in Osteuropa getrennt haben. Es handle sich dabei um die Telekom Austria Czech Republic und eTel.

Telekom Austria erklärte, dass man sich aufgrund mangelnder Rentabilität von den Tochterunternehmen getrennt hätte. Zum 1. Dezember 2008 habe man daher Telekom Austria Czech Republic und die slowakische eTel an den tschechischen Internet- und Datenanbieter Dial Telecom verkauft. Das Unternehmen habe insbesondere mit dem Festnetzsegment Probleme, daher wolle man nun im Ausland nur noch beim Mobilfunk tätig sein, so Telekiom Austria. Der Kaufpreis wurde unterdessen nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...