Telekom Austria: Umsatzrückgang aber keine roten Zahlen mehr

Mittwoch, 24. Februar 2010 09:43
Telekom Austria Zentrale

WIEN (IT-Times) - Die Telekom Austria AG (WKN: 588811) gab heute die Zahlen für das Gesamtjahr sowie für das vierte Quartal 2009 bekannt. Dabei gelang dem österreichischen Netzbetreiber der Sprung aus den roten Zahlen.

Der Umsatz des vierten Quartals 2009 bezifferte sich auf 1,18 Mrd. Euro nach 1,30 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Telekom Austria erwirtschaftete ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von plus 399,4 Mio. Euro nach minus 211,6 Mio. Euro im Vorjahr. Der Überschuss lag mit plus 63,6 Mio. Euro ebenfalls wieder in der Gewinnzone (2008: minus 437,7 Mio. Euro). Dies resultierte in einem Ergebnis je Aktie von plus 14 Cent nach minus 99 Cent im Vorjahr.

Im Gesamtjahr 2009 verbuchte Telekom Austria einen Umsatz von 4,80 Mrd. Euro und damit einen Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 5,17 Mrd. Euro. Das EBITDA konnte indessen von 1,28 Mrd. Euro wieder auf 1,79 Mrd. Euro gesteigert werden. Es wurde ein Überschuss von 94,9 Mio. Euro ausgewiesen, je Aktie entsprach dies einem Gewinn von 22 Cent. In 2008 lagen die Vergleichszahlen noch bei minus 48,8 Mrd. Euro sowie bei minus elf Cent.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...