Telekom Austria: Telefonzellen werden zu Stromtankstellen

Dienstag, 22. Juni 2010 12:43
Telekom Austria Zentrale

WIEN (IT-Times) - Die Telekom Austria AG (WKN: 588811) will sich gegen sinkende Umsatz- und Ergebniszahlen im Festnetzgeschäft absichern. Dabei kommt man bei dem österreichischen Netzbetreiber auf ungewöhnliche Ideen.

Telefonzellen, Relikte aus der Ära vor der wachsenden Verbreitung von Mobiltelefonen, solle nun umgerüstet werden. Nun will Telekom Austria hier Besitzer von Elektroautos ansprechen, die ehemaligen Fernsprechen sollen zu Zapfsäulen werden. Dies meldete die Financial Times Deutschland unter Bezugnahme auf ein Gespräch Telekom Austria-Chef Hannes Ametsreiter.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...