telegate leidet auch weiterhin unter dem Wandel der Konzernstruktur

Donnerstag, 5. Mai 2011 09:33
telegate

PLANEGG-MARTINSRIED (IT-Times) - Für die telegate Gruppe, ursprünglich bekannt durch Auskunftslösungen, wird das Kerngeschäft immer unwichtiger. Ersatz bietet der Mediabereich, allerdings mit deutlich geringeren Margen, was für Verluste sorgt.

Herausgegangen ist dies aus den Zahlen der telegate AG (WKN: 511880) zum ersten Quartal 2011. Demzufolge sank der Konzernumsatz um 6,9 Prozent auf 28,3 Mio. Euro. Der deutliche Rückgang wurde dabei ausschließlich vom Kerngeschäft produziert. So sank der Umsatz im Geschäftsbereich Auskunftslösungen um 17,5 Prozent auf 19,7 Mio. Euro. Deutlich zulegen konnte der Geschäftsbereich Media. Zwar von einem sehr geringen Niveau ausgehend, kletterte der Umsatz hier um 32 Prozent auf nun 8,6 Mio. Euro. Der Bereich Media macht damit allerdings weiterhin erst 30 Prozent des, nun verringerten, Gesamtumsatzes aus.

Meldung gespeichert unter: telegate

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...