telegate AG weist negativen Free Cash-Flow aus

Donnerstag, 31. Juli 2008 10:54
telegate

MÜNCHEN - Die telegate AG (WKN: 511880) hat heute die ungeprüften Zahlen für das zweite Quartal 2008 bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte dabei den Gewinn steigern, während der Umsatz im gesamten Halbjahr leicht nachließ.

Im zweiten Quartal 2008 erwirtschaftete telegate einen Umsatz von 46,7 Mio. Euro. Im Vergleichsquartal 2007 waren 43,5 Mio. Euro erzielt worden. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im zweiten Quartal 2008 bei 16,6 Mio. Euro. Das ist ein Zuwachs um 33 Prozent im Vergleich zu 2007. Bereinigt um  Einmalaufwendungen für die Akquisition und operative Integration der klickTel AG in Höhe von 1,4 Mio. Euro und Einmalerträgen im Zusammenhang mit Datenkostenklagen in Höhe von 5,5 Mio. Euro, betrug das EBITDA im zweiten Quartal 2008 rund 20,9 Mio. Euro. 2007 lag der bereinigte Wert bei 20,3 Mio. Euro. telegate konnte auch das operative Ergebnis steigern: Statt der 10,50 Mio. Euro aus dem zweiten Quartal 2007 wurden in 2008 rund 134,7 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Nettoergebnis belief sich im zweiten Quartal 2008 auf 10,22 Mio. Euro im Vergleich zu  8,37 Mio. Euro in 2007. Das entspricht einem verwässerten Gewinn pro Aktie von 0,48 Euro in 2008 und 0,4 Euro in 2007.

Meldung gespeichert unter: telegate

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...